Skip to main content

claudia hirtmann

Ich habe mir meine Gefühle und Emotionen so richtig schön wegrationalisiert.
Erst von außen, dann habe ich mir das selbst verboten, dann kommt noch die Gesellschaft dazu....
...und ich wusste nicht wohin damit, hab sie eben ordentlich weggespült.
Habe immer alles brav mit mir selbst ausgemacht.

Zeit der Erkenntnisse, die brachial nach oben kommen.

claudia hirtmann

Verleumdung
Wut
Wut

_Angst_

Trauer

*Akzeptanz*

_Gelassenheit_
_Geduld_

schön is anders, aber es ist 2018:
loslassen

transform yourself
alles wird gut & besser (wurde mir versprochen)

nicht kämpfen, kapitulieren (sehr hart für einen Widder)
_______________________________

ich bin gestorben
aufgestanden
losgelaufen

jetzt bin ich ein Kind, das lernt
und den Code neu schreibt

wohin und wozu ist mir noch unklar

claudia hirtmann

claudia hirtmann

...und doch, all das reicht nicht, bei aller Liebe.

Zu glauben, dass die Welt untergeht ist ein Symptom für Panikattacken.
Zu glauben, dass man verrückt wird auch.
Ich möchte, dass das geändert wird.

Ich bin nicht verrückt, die Welt geht unter.

"Alles wird besser, nix wird gut." (?)

claudia hirtmann

claudia hirtmann

und och wie schön, jemand, der sich mehrfach bei mir entschuldigt, zu einem anderen gesagt zu haben, halt die Schnauze...

claudia hirtmann

Die Verrückheit ist die Unfähigkeit, seine Ideen zu vermitteln.
Als wärest du in einem fremden Land.

"Veronika beschließt zu sterben"
Paulo Coelho

claudia hirtmann

claudia hirtmann

wenn Sinnkontexte zusammenbrechen und oder oder das ideale Selbst überhand nimmt

claudia hirtmann

Who knows, who knows, who knows, who knows

https://www.youtube.com/watch?v=hzqFmXZ8tOE